Feuerwehr im Sandkasten

Bernteröder Einsatzkräfte betrachten Vegetationsbrände

Nicht nur die Kinder in Bernterode freuen sich über den neuen Spielplatz, denn am Dienstagabend diente der Sandkasten für Planübungen der Feuerwehr. Normalerweise nutzt die Feuerwehr dazu Modellplatten oder digitale Karten. Bei der Betrachtung von Vegetationsbränden in Feld, Wald und Wiese kommt es jedoch weniger auf Gebäude und Straßen, dafür umso mehr auf Bewuchs und Geländeprofil an. Im Sandkasten lassen sich verschiedene Geländetypen einfach und anschaulich darstellen. So betrachteten die Einsatzkräfte Einflussfaktoren, taktisches Vorgehen und Sicherheitsregeln bei Vegetationsbränden sowie die Unterschiede zu klassischen Wohnungsbränden.

Nach den planerischen Überlegungen ging es für die Einsatzkräfte an die Umsetzung. Handhabung und Einsatzmöglichkeiten der Ausrüstung sowie das Zusammenspiel im Team wurde trainiert. Wesentlicher Unterschied zu Bränden in Gebäuden ist die hohe Dynamik der Vegetationsbrände. Schnelle Ausbreitung, wechselnde Windrichtung und andere Brandlasten sind bei solchen Einsätzen besonders zu berücksichtigen. Auch wenn dieser Sommer nicht ganz so trocken wie im letzten Jahr verläuft, so wiesen die Forstämter in den letzten Wochen wieder hohe Waldbrandgefahrenstufen aus und brennende Felder und Waldstücken sorgten für den ein oder andere Feuerwehreinsatz im Eichsfeld.