Einsatzübung der Feuerwehr

Am Abend des 29. Augusts 2017 ertönte gegen 18:45 Uhr die Sirene der Feuerwehr Bernterode. Gemeldet wurde ein Heckenbrand in der Hauptstraße. Unverzüglich begaben sich die Einsatzkräfte auf den Weg zum Ereignisort. Vor Ort wurde sofort die Abschirmung des angrenzenden Gartenschuppens mit einem Strahlrohr vorgenommen. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung aufgebaut, sodass kurz darauf ein weiteres Strahlrohr zur direkten Brandbekämpfung vorgenommen werden konnte. Binnen weniger Minuten war das Feuer gelöscht.

Bei dem vermeidlichen Heckenbrand handelte es sich jedoch nur um ein kontrolliertes Feuer in extra aufgestellten Feuerschalen und -tonnen. Das inszenierte Szenario sollte die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr Bernterode einmal auf die Probe stellen. Zufrieden mit dem tadellosen Vorgehen lobten die drei Übungsbeobachter die Arbeit der Einsatzkräfte.

Nachdem die Einsatzübung beendet und ausgewertet war, konnten sich die Kameraden noch mit einer Bratwurst für den erfolgreichen Einsatz belohnen.